19. März 2012 | Von

News und PR Plattformen für SEO nutzen

(c) XtravaganT - Fotolia.comUm für das eigene Unternehmen Kunden und für die eigene Webpräsenz Besucher zu gewinnen, braucht man heutzutage eine gute Platzierung auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten – und zwar für jene Keywords oder Schlüsselbegriffe, die für das eigene Unternehmen stehen.
Entscheidend für das Ranking auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten sind allerdings die externen Links, die von fremden Webseiten auf die eigenen Webseiten zeigen, insbesondere dann, wenn sie von qualitativ guten Seiten kommen und themennah mit der zu fördernden Webseite verlinkt sind.
Generell ist seit Jahren zu beobachten, dass Suchmaschinen wie Google aktuelle Artikel bevorzugen, wenn es um das Ranking geht. Darauf haben die Unternehmen zu reagieren, indem sie vom statischen Aufbau ihres Webauftritts abweichen oder durch laufend neue und interessante Meldungen auf anderen Webseiten auf sich aufmerksam machen. Neben der Suchmaschinenoptimierung durch Artikel-Marketing kann dies auch zu einer Verstärkung des Besucherstroms genutzt werden.Diese einfachen Zusammenhänge kann man für sich nutzen, indem man auf Newsportalen, Artikelverzeichnissen und Presse-Service-Webangeboten eigene Online-Artikel veröffentlicht und diese mit passenden Links zur eigenen Webangebot versorgt. Dabei hat man es dann in der Hand, den Artikel so zu gestalten, dass er themennah ist und dass die relevanten Keywords des eigenen Unternehmens im Linktext untergebracht sind.
Über die Suchmaschinenoptimierung hinaus gibt es noch einen weiteren Vorteil, warum man auf externen Newsportalen und Presseverzeichnissen mit eigenen Artikeln vertreten sein sollte. Sind diese Artikel informativ geschrieben und/oder haben sie einen hohen Neuigkeitswert, dann ranken sie selbst sehr gut direkt bei den Suchmaschinen und in den News-Angeboten der Suchmaschinen (z.B. Google-News oder Yahoo-News). Dies zieht viele Besucher an und diese Besucher wechseln dann teilweise auf die zu fördernde Webpräsenz; der Traffic wird also durch das Schreiben und Verbreiten von Fachartikeln und Pressemitteilungen dort ebenfalls gesteigert.Bei der Auswahl der passenden Newsportale oder Presse-Services muss man nicht nur auf Qualität und Themennähe achten, sondern einige weitere Kriterien berücksichtigen:
Kostenlos oder kostenpflichtig: Es gibt Portale, die nur gegen Geld Artikel annehmen und weiterverbreiten. Hier ist besonders genau auf Leistung und Qualität zu achten. Denn wenn man regelmäßig Newsartikel schreibt, dann erreicht man auch über kostenlose Portale und die News-Seiten der Suchmaschine sein Publikum. Die kostenpflichtigen Portale müssen also für das Geld, was sie verlangen, mit konkret nachvollziehbaren Nutzungsvorteilen punkten können.
Funktionsweise: Wenn man viele Artikel platzieren will, dann kann es wichtig sein, auf die Schnittstelle zur Publikationstätigkeit zu achten. Werden die Artikel per Mail oder durch ein sonstiges manuelles Verfahren an die Redaktion gesandt oder können die Artikel direkt in das Webangebot des Portals eingebunden werden? Letzteres hat den Vorteil, dass man schneller agieren und besser mit den eigenen Möglichkeiten umgehen kann. Bei diesen Verzeichnissen muss man aber genau auf die Usability der Eingabe-Möglichkeiten achten, damit nicht unnötig viel Zeit für Einarbeitung und Schulung der betreffenden Mitarbeiter verloren geht.
Reichweite: Manche Newsportale oder Presse-Service-Webangebote generieren automatisch themenbezogene Newsletter und versenden diese in regelmäßigen Abständen als Mail oder über RSS-Feeds an Interessenten. Hier ist es wichtig zu prüfen, wer diese Interessenten sind und ob diese auch die Entscheidungskompetenz haben, die News in ihr Redaktionsangebot einzubinden.Hat man hier die grundlegenden Entscheidungen getroffen, dann muss man durch regelmäßige Publikationstätigkeit sicherstellen, dass die gesetzten Ziele der Veröffentlichungsarbeit auch erreicht werden. Beim Schreiben der Artikel ist darauf zu achten, dass gewisse Standards für Presseveröffentlichung eingehalten werden, wenn das jeweilige News-Portal diese Vorgaben macht. Darüberhinaus muss man für Rückmeldungen, Kommentare und Anfragen personelle Kapazitäten bereitstellen. Denn erfolgreiche News-Artikel produzieren solche Rückmeldungen, insbesondere dann, wenn sie gut angenommen und zu weiteren Diskussionen auf Internet-Plattformen oder in sozialen Netzwerken geführt haben.
Die wichtigsten Plattformen:
in Klammer Alexa.com Rank (A) und Google Pagerank (PR) – Stand: 30.5.2013
Kostenpflichtige News PR Portale

  • APA OTS (APA Nachrichtenagentur, kostenpflichtig) – A: 42.145, PR 6)
  • Newsaktuell.de (DPA Nachrichtenagentur, kostenpflichtig) – A: 239.000, PR 0)
  • Pressetext.com (kostenpflichtig – A: )

Experten Portale (keine Werbung)

Die besten und größten kostenlosen News PR Portale für Pressemeldungen
gerankt nach Alexa und Pagerank

Weitere Infos zu deutschsprachigen Artikelverzeichnissen hier.

Schlagworte: , ,

hogan outlet hogan outlet online louboutin pas cher louboutin pas cher tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher air max pas cher air max pas cher air max pas cher air max pas cher air max pas cher air max pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet